Albanien - Trekking in den albanischen Alpen

Wildromantische Natur und einsame Wege

Durch die Unzugänglichkeit der Region mit ihren schroffen Felswänden hat sich die wildromantische Schönheit und die Unberührtheit der Albanischen Alpen mit ihrer einzigartigen Flora und Fauna und den zahlreichen Gebirgsbächen bis heute erhalten. Der größte Teil der beeindruckenden Alpenlandschaft befindet sich in der Nähe von Shkoder, wo auch unsere Tour beginnt. Die Berge erreichen eine Höhe von 2700 Metern und die höchsten sind das ganze Jahr über schneebedeckt. Frische Temperaturen auch im Sommer machen das Trekking hier sehr erbaulich, die reine Luft und das klare Wasser der Gebirgsbäche sorgen für ein unvergessenes Wandergefühl.

Wanderniveau
Dieses Frauen-Trekking durch die albanischen Alpen richtet sich an erfahrene Wanderinnen mit guter Kondition. Bei den täglichen Wanderungen werden Teile des Peak of the Balkans Trails bewandert. 

Gepäck/Gepäcktransport
Für die Wanderungen benötigt Ihr lediglich einen bequemen Tagesrucksack. Das Hauptgepäckstück wird im  Transferfahrzeug für Euch transportiert. Also habt immer alle wichtigen Dinge im Tagesrucksack mit dabei. Vom 6. bis 8.Tag werdet Ihr nur mit den nötigsten Dingen im Tagesgepäck auskommen müssen, da es zwischen Theth und Valbona keine Straße gibt und Ihr hier den bekannten Valbona Pass bewandern werdet. Packt also nur den Kulturbeutel und leichte Wechselklamotten ein. Das restliche Gepäck wartet dann auf Euch in Shkodra. 
Als Hauptgepäck empfehlen wird einen großen Backpack oder eine Reisetasche, weil das besser im Auto zu verstauen ist. 

Übernachtung
Während des Trekkings werdet Ihr in wunderschön gelegenen Unterkünften unterkommen. Die einfachen und hübschen Gästehäuser wurden im Rahmen eines Entwicklungsprojekt eröffnet und bieten der einheimischen Bevölkerung eine neue Einnahmequelle. Ihr werdet in den albanischen Alpen die Gastfreundlichkeit und die leckere Küche des Landes schätzen und lieben lernen. Nach dem Trekking erwartet Euch zum Ausklang der Reise ein Mittelklassehotel in Shkodra und Tirana. 

 

Verlängerung
Im Anschluss an die Trekkingreise findet auch noch eine Kultur Reise in den Süden Albaniens statt. 

Das Besondere auf einen Blick

  • Unterwegs mit einer albanischen Insiderin
  • Wandern nur mit Tagesrucksack
  • Wohnen in schönen und naturnahen Gästehäusern
  • Abwechlungsreiche Wanderungen auf den "Peaks of the Balkans Trail"
  • Besuch eines bekannten Slow Food Restaurants (ARTE Dokumentation)
  • Stadtbesichtigung in der florierenden Stadt Tirana

Tagesprogramm

Du weißt schon, zu welchem Termin Du verreisen willst? Bitte hier auswählen zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung.

1. Tag: Individuelle Anreise nach Tirana (31/08/2018)

Freitag, 31.08.2018

Empfang durch die Reiseleiterin am Flughafen von Tirana, um voraussichtlich 18 Uhr. Transfer in den Norden nach Shkodra, der drittgrößten Stadt Albaniens. Dank der Nähe zum Meer und zum Skutari-See ist das Klima hier durchgehend sehr angenehm. 
Übernachtung im Hotel Tradita


2. Tag: Ältester Pass Albaniens (01/09/2018)

Samstag, 01.09.2018

Shkodra gilt als eine der interessantesten Städte Albaniens und Ihr werdet morgens gleich noch einige Sehenswürdigkeiten besichtigen, wie z.B. die Burg Rozafa, die drittgrößte Burg des Landes.

Im Anschluss geht es weiter zum Thore-Pass. Mit dem Minibus fahrt Ihr bis zum Pass – begleitet von wunderschönen Landschaften und tollen Ausblicken auf den Valbona-Pass. Von dort aus werdet Ihr Shtegu I Dheneve, den ältesten Pass Albaniens sehen können. Als es noch keine geteertern Straßen für Autos gab, liefen die Einheimischen noch zu Fuß zum Pass hinüber. Nach der Wanderung fahrt Ihr weiter nach Theth. Nach einer beeindruckenden Fahrt durch die Serpentinen erwartet Euch das gemütlche Gästehaus von Rozas Mutter (hier gibt es ein Gemeinschaftbad). 
Aufstieg 760m
Gehzeit 3.5 - 4 Std.
Übernachtung und Abendessen in Theth


3. Tag: Kultur Theths, Wasserfälle und das Blaue Auge (02/09/2018)

Sonntag, 02.09.2018

In Theth besichtigt Ihr heute die schöne Altstadt (die Häuser sind traditionell aus grauen Steinen gebaut und die Dächer sind mit Schindeln bedeckt) und eine Kirche. Diejenige, die Lust hat, kann zu einem ethnographischen Museum gehen und das Turmhaus - die Attraktion des Dorfes - besichtigen.
Anschließend werdet Ihr Euch auf den Weg zum Thethi-Wasserfall machen, der 25 m hoch ist und eine tolle Aussicht für Euch bereithält. Zu Fuß geht es an einer Schlucht vorbei zum Minibus, der Euch nach Nderlysa bringt. Hier habt Ihr die Möglichkeit schwimmen zu gehen und ein bisschen zu pausieren, bevor Ihr Euch auf den Weg weiter nach Syri i Kaltër (deutsch: Blaues Auge) macht. Hier handelt es sich um die wasserreichste Karstquelle des Landes am Westabhang des Mali i Gjerë-Gebirges. Am Fluss entlang wandernd kommt Ihr am Nachmittag wieder an Eurer Gastunterkunft an. Der Rest des Tages steht jeder zur freien Verfügung. 
Aufstieg/Abstieg 350m
Gehzeit 4 - 5 Std.
Übernachtung und Abendessen in Theth.


4. Tag: Peja-Pass (03/09/2018)

Montag, 03.09.2018

Dieser Tag beginnt mit einem Aufstieg zum Peja-Pass. Dieser Pass ist der bekannteste Pass zwischen Theth und Montenegro. Der Weg führt Euch zuerst durch ein Dorf und anschließend bergauf, wo Ihr die steilen Felswände des Arapi Berges (1900m) betrachten könnt. Dieser Pfad wird in den Sommermonaten auch von den Schäfern benutzt.
Aufstieg/Abstieg 995 m
Gehzeit 6 Std.
Übernachtung und Abendessen in Theth.


5. Tag: Fusha e Denellit (04/09/2018)

Dienstag, 04.09.2018

Heute macht Ihr Euch auf den Weg in Richtung Fusha e Denellit. Der Pfad ist eine kleine Herausforderung (1500m HU), aber die Mühen werden sich lohnen, denn es erwarten Euch schöne Ausblicke auf die Berge Radoin, Arapi und Zorgji sowie auf die Dörfer des Umlandes. Ihr erlebt aufregende Schlucht-Passagen, wandert auf den Spuren der ehemaligen Nomaden, die die Sommer in den Bergen verbrachten - und das alles in einer atemberaubenden Flora.
Aufstieg / Abstieg 950 m
Gehzeit 6 - 7 Std.
Übernachtung und Abendessen in Theth.


6. Tag: Theth bis Valbona – Natur so weit das Auge reicht (05/09/2018)

Mittwoch, 05.09.2018

Von hier startet Eure heutige Wanderung. Der Fußmarsch führt Euch entlang der Valbona Quelle bis zum Valbona Pass auf 1760 m. Das Naturschauspiel, das Euch auf dem Weg geboten wird, ist atemberaubend schön – ausschließlich Wälder, Blumen und unendliches Grün. Sobald Ihr den Pass erreicht habt, geht es weiter nach Valnona. Unterwegs gibt es ein paar kleinere Cafés und lokal geführte Bars, wo es die Möglichkeit gibt sich etwas zu stärken und eine Pause einzulegen. 
Aufstieg 750m, Abstieg 1050m
Gehzeit 6-7Std.
Übernachtung und Abendessen in Valbona.


7. Tag: Besuch verschiedener Kukaj-Bauernhäuser (06/9/2018)

Donnerstag, 06.09.2018

Heute werdet Ihr von unserer Gastunterkunft aus zu einem Kukaj-Haus, einem lokalen Bauernhaus wandern. Ihr dürft erleben wie die Menschen hier ihren Alltag bestreiten und könnt die Schafe beim Grasen beobachten. Weiter geht die Wanderung bis Ihr auch das letzte Bauernhaus entlang der Route passiert habt. Zum Schluss erwarten Euch Tee und andere Leckereien. Der höchste Punkt an diesem Tag führt Euch auf 1950 m, von wo aus Ihr den Berg Jezerca sehen könnt. Dieser ist der höchste Gipfel Nord-Albaniens und reicht bis auf 2694 m Höhe.
Aufstieg / Abstieg 950 m
Gehzeit 6-7 Std. 
Übernachtung und Abendessen in Valbonë.


8. Tag: Von Valbonë - Shkodra (07/09/2018)

Freitag, 07.09.2018

Am nächsten Morgen geht es von Valbona zum schönen Koman-See. Mit einer kleinen Fähre werdet Ihr ca. 3 Stunden über den See fahren und per Boot einen Einblick in das albanische Alltagsleben erhalten. Nach der Bootsfahrt geht es von Koman zurück nach Shkrodra. Hier könnt Ihr am Nachmittag durch die Straßen Shkodras bummeln oder die Burg besuchen. 
Unterkunft und Abendessen in Shrodra 


9. Tag: Wanderung - Slow Food Restaurant – Tirana(08/ 09/ 2018)

Samstag, 08.09.2018

Heute unternehmt ihr vormittags noch eine letzte ca. 2 stündige Wanderung im Norden Albaniens. Danach kehrt Ihr in einem bekannten Slow Food Restaurant ein. Gestärkt mit albanischen Köstlichkeiten verlasst Ihr Albaniens Norden und fahrt nach Tirana. Hier trefft Ihr dann ggf. auf weitere Teilnehmerinnen, die nur am Südprogramm teilnehmen und werdet gemeinsam eine Stadtbesichtigung unternehmen. 
Unterkunft und Abendessen im Hotel in Tirana.


10. Tag Abflug oder Weiterfahrt nach Berat

Sonntag, 09.09.2018

Nach dem Führstück besteht entweder die Möglichkeit, die Rückreise zum Flughafen anzutreten oder die Urlaubszeit zu verlängern und an der Reise in den Süden Albaniens teilzunehmen. 

Leistungen


Enthaltene Leistungen

  • Gemeinsamer Flughafentransfer ab/bis Flughafen
  • Übernachtungen in DZ laut Programm (2x in Shkodra, 2x in Valbona, 4x in Theth (geteiltes Bad), 1x in Tirana)
  • Halbpension (auch vegetarisch möglich)
  • Picknick an den Wandertagen
  • 1 Flughafentransfer Olbia-Cala Gonone, 1 Flughafentransfer Santa Maria Navarrese-Olbia
  • Deutschsprachige lokale Wander-/ Reiseleiterin

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  • Internationale Anreise (bis 18 Uhr) und Abreise
  • Mittagessen
  • Getränke

Zusätzliche Leistungen

  • EZZ (während der Trekkingtage 2. - 7 ggf. nicht möglich) | Preis: 90,- €

Ermässigungen

  • Bei einer zusätzlichen Buchung von Strand und Kultur im Süden Albaniens genießen (08.09. - 14.09.2018) erhältst Du 100 € Rabatt

Termine & Preise & Buchungen


von bis TN min/max Preis EZZ Plätze RL Anfrage/Buchung
31.08.18 09.09.18 6/12 1.050,- € 90,- € Icon: Bei dieser Reise sind nur noch wenige Plätze frei. Roza Rupa anfragen buchen

EZZ während der Trekkingtage 2. -7. ggf. nicht möglich

Hinweise


Generelle Hinweise

Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn:
21 Tage
Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch die Veranstalterin: 21 Tage vor Reisebeginn


Sofern Du in irgendeiner Form mobilitätseingeschränkt bist und diese Reise gerne buchen möchtest, rufe uns vorher an und wir klären gerne, ob wir diese Reise für Dich möglich machen können.


Programmhinweise

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten. Ebenso behalten wir uns Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vor.
Obwohl es unsere Absicht ist, die Reise wie beschrieben durchzuführen, kann es durch veränderte Flugpläne, klimatische Besonderheiten, Probleme der Infrastruktur oder anderem zu Abweichungen kommen, bis hin zu einer Änderung der Unterbringung. wie z.B. Änderung des Tagesablaufs oder Umstellung der Programmtage bei ungünstigen Wetterverhältnissen oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen.

Die Teilnahme an den Aktivitäten, die  optional sind, findet auf Deine eigene Verantwortung statt. Wenn es im Rahmen dieser Aktivitäten zu Beschwerden oder Problemen kommt, wende Dich dann an den jeweiligen Veranstalter, bei dem Du die Leistung gebucht hast.

 


Intention

Wanderreisen


  • Begegnungen und Kultur
    Icon Begegnungen und Kultur - 3
  • Naturerlebnisse
    Icon Naturerlebnisse - 4
  • Aktivitäten
    Icon Aktivitäten - 4
  • Genuss und Muße
    Icon Genuss und Muße - 1
  • Anforderung
    Icon Anforderung - 4

  • Icon Luxus der Einfachheit

    Luxus der Einfachheit ist die Qualität, sich auf das Wesentliche zu besinnen

Reiseleiterin

Roza Rupa

Roza Rupa

mehr Info

Alle Reisen

Ähnliche Reisen