Äthiopien - Das Kaffeeland und seine faszinierenden Kulturschätze

Berühmte Gastfreundschaft mit klassischen Kaffee-Zeremonien

Auf unserer Reise durch den Norden und Süden Äthiopiens entdecken wir die kulturellen und landschaftlichen Höhepunkte des ganzen Landes. Wir bleiben immer länger an einem Ort und können alles mit Muße erleben und mit den gastlichen Menschen in Kontakt kommen. Coffeetime!
Wir bewundern die jahrtausendealte Geschichte Äthiopiens beim Besuch der Felsenkirchen von Lalibela und der Burganlagen von Gondar auf der „Historischen Route“. Auf einer Wanderung durch das Simiengebirge genießen wir fantastische Ausblicke und spüren die Kraft der Natur.
Die äthiopischen Frauen haben auch einiges auf die Beine gestellt, das wir unbedingt erleben sollten. Wir besuchen eine Töpfer-Kooperative, treffen die Leiterinnen des erfolgreichen „Four Sisters“ Restaurant und erfahren von der weltweit bekannten Geschäftsfrau Betlehem und ihren Recycling-Schuhen.

THE WORLD'S MOST WELCOMING COUNTRY
Äthiopien wurden von den LeserInnen des bekannten Reiseführer-Verlags "Rough Guides" zum
"THE WORLD'S MOST WELCOMING COUNTRY" gewählt. Ein Symbol für die Gastfreundschaft der ÄthiopierInnen ist die traditionelle Kaffeezeremonie. Die Frauen rösten und mahlen Kaffeebohnen, die sie zuvor auf dem Markt erworben oder selbst angebaut haben. Anschließend wird der Kaffee in drei Runden aufgebrüht - alle Nachbarn und Gäste sind eingeladen. Während der Zeremonie wird Weihrauch angezündet und kleine Snacks serviert, z. B. Brot oder Popcorn. Der Arabica-Kaffee ist heute der weltweit am häufigsten getrunkene Kaffee, der ursprünglich aus dem äthiopischen Kaffa stammt. Dort wachsen noch immer wilde Kaffeepflanzen in den tiefgrünen Regenwäldern und es wurden hier bis zu 5000 Varietäten der Pflanze ausgemacht!

Das Besondere auf einen Blick

  • Die klassische "Historische Route" im Norden
  • Felsenkirchen von Lalibela, Wasserfälle des Blauen Nil, Burganlage von Gondar
  • Wanderung im Simien Nationalpark
  • Gemeinsames Kochen mit äthiopischer Familie
  • Besuch einer Töpfer-Kooperative
  • Austausch mit den Leiterinnen des erfolgreichen "Four Sisters" Restaurants

Tagesprogramm

Du weißt schon, zu welchem Termin Du verreisen willst? Bitte hier auswählen zur Anzeige der passenden Reisebeschreibung.

1. Tag: Anreise und Ankommen

Freitag, 28.09.2018

Am späten Abend fliegen wir von Frankfurt nach Addis Abeba. Ankunft ist am nächsten Morgen.


2. Tag: Stadtbesichtigung Addis Abeba: Entoto-Berg und Nationalmuseum

Samstag, 29.09.2018

Am Flughafen werden wir von unserer Reiseleitung abgeholt und fahren zunächst einmal ins Hotel, um uns frisch zu machen. Die ersten beiden Tage unserer Reise verbringen wir in der pulsierenden Metropole Addis Abeba. Hier ist der Umbruch Äthiopiens zwischen Tradition und Moderne deutlich spürbar. Beim Mittagessen dürfen wir nun zum ersten Mal die leckere traditionelle Küche Äthiopiens probieren. Anschließend fahren wir hinauf auf den nahegelegenen Entoto-Berg. Von hier aus haben wir einen grandiosen Ausblick auf die Stadt und ihre Umgebung. Später geht es ins Nationalmuseum, in dem wir neben einer Auswahl von Kunst- und Handwerksobjekten auch auf die berühmte Lucy treffen, einen der ältesten Skelettfunde unserer menschlichen Vorfahren.
Addis Abeba ist für seine einzigartige Musikszene bekannt. Hier mischen sich traditionell äthiopische Klänge mit den Einflüssen amerikanischer und europäischer Musik. Besonders hervorzuheben ist die äthiopische Jazzmusik, deren wohl berühmtester Künstler Mulatu Astatke weltweit Anerkennung findet. Diejenige, die möchte, kann sich abends in eines der gemütlichen Jazzlokale begeben und den Klängen lauschen.
2 Übernachtungen im Hotel Kersay.


3. Tag: Besuch des Merkato und eines SoleRebels Stores

Sonntag, 30.09.2018

Nach einem entspannten Frühstück beginnen wir unser heutiges Tagesprogramm mit dem Besuch des Merkato, dem größtem Freiluftmarkt Afrikas. Hier ist nahezu jede erdenkliche Ware erhältlich – von der Ziege über äthiopische Kunst bis hin zum Computer. Ein Highlight ist der „Recycling Markt", auf dem alte Autoreifen zu Sandalen verarbeitet werden, Wellblech zu Metalleimern oder Olivenölkännchen aus Italien zu Kaffeekannen.
Anschließend besuchen wir ein SoleRebel Geschäft. Die Unternehmerin Bethlehem Tilahun Alemu stellt unter ihrem Label SoleRebel und mit ihren mittlerweile 1.200 MitarbeiterInnen Schuhe aus recycelten Materialien her. Ihre Schuhe sind weltweit bekannt und werden in eigenen Läden in Europa, Afrika, Asien und Amerika verkauft. Mit etwas Glück treffen wir auch eine äthiopische Journalistin. Am Nachmittag können wir in Ruhe durch die Gassen der Stadt schlendern.
Hotelübernachtung wie am Vortag


4. Tag: Weiterflug nach Bahir Dar - die Riviera Äthiopiens

Montag, 01.10.2018

Wir nehmen den Flug nach Bahir Dar. Die Stadt liegt am größten See des Landes, dem Tana- See und wird dank ihrer palmengesäumten Straßen auch als die „Riviera Äthiopiens“ bezeichnet. Im See liegen 37 dicht bewaldete Inseln, auf vielen von ihnen befinden sich Klöster und Kirchen aus dem 14.–19. Jahrhundert. In dieser hübschen Stadt verbringen wir gleich 3 Tage. Am Nachmittag haben wir die Möglichkeit, uns Fahrräder auszuleihen und zum Aussichtspunkt Bezawit Mar zu radeln (optional).
3 Übernachtungen im Hotel Abay Minch Lodge.


5. Tag: Bahir Dar - Besuch des lokalen Marktes und Wanderung zu den Wasserfällen des Blauen Nils

Dienstag, 02.10.2018

Morgens kann frau den lokalen Markt erkunden und sich zum Frühstück frische Avocados, Bananen oder Mangos gönnen. Hier entdecken wir auch traditionelles Handwerk, Schmuck, Baumwollschals sowie Strohkörbe, für die Bahir Dar im ganzen Land bekannt ist.
Am Nachmittag unternehmen wir eine kleine Wanderung zu den herrlichen Wasserfällen des Blauen Nils. Unsere Blicke streifen nicht nur über den Wassersturz, sondern auch über eine wunderschöne, saftig-grüne Umgebung.


6. Tag: Bahir Dar - Besuch der Tana-Inseln und traditionelle Kaffeezeremonie

Mittwoch, 03.10.2018

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren wir mit einem Boot über den Tana-See bis zur Zeghie-Halbinsel. Dort begeben wir uns auf einen kurzen Fußmarsch und besichtigen zwei Klöster aus dem 14. Jahrhundert – Azua Mariam und Ura Kidhane Mehret. Der architektonische Stil beider Klöster ist mit seiner Rundform, den Lehmwänden und den kegelförmigen Strohdächern ein typisches Beispiel für die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche. Auf der Halbinsel erwarten uns außerdem eine vielfältige Vogelwelt sowie lebhafte Colobus-Affen. Auf Zeghie erleben wir zudem eine typische Kaffeezeremonie. Kaffee - bunna - spielt eine wichtige Rolle im Leben der ÄthiopierInnen und wird jeden Morgen und Abend sowie beim Besuch von Gästen serviert. Dabei werden zunächst grüne Kaffeebohnen geröstet, dann gemahlen und aufgebrüht. Es gibt drei „Runden", in denen sich das geschmacksintensive, frische Gebräu genießen lässt. Die Zeremonie wird begleitet von Weihrauchduft und manchmal einem kleinen Snack wie Brot oder Popcorn.


7. Tag: Dorf Awra Amba und Restaurant Four Sisters

Donnerstag, 04.10.2018

Unsere Reise führt uns weiter in die Stadt Gondar (190 km) durch großartige Landschaften. Am Straßenrand säumen sich die Felder der Amhara, eines der bedeutendsten Völker des Landes. Wir beobachten beeindruckende Felsformationen und erreichen bald unser Ziel. Die Kaiserstadt des 17. und 18. Jahrhunderts liegt auf 2.200m Höhe in den Ausläufen des Simiengebirges.
Unterwegs halten wir in einem ganz besonderen Dorf: Im 1972 gegründeten Awra Amba herrscht Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau; es gibt keine Religion, Alkohol ist verboten und alle DorfbewohnerInnen arbeiten zusammen für das gemeinsame Wohl. Dank dieses Konzepts haben es die BewohnerInnen von Awra Amba zu erstaunlichem Wohlstand gebracht. Das Dorf wird von Sozialforschern aus der ganzen Welt besucht und gilt als afrikanisches Wunder. Abends essen wir im wunderschönen „Four Sisters" Restaurant und tauschen uns mit den erfolgreichen Restaurantleiterinnen aus.
2 Übernachtungen im Hotel Lodge du Chateau.


8. Tag: Gondar: Burganlage und Bad des Fasilidas

Freitag, 05.10.2018

Heute besichtigen wir die berühmte Burganlage der Stadt, in der ehemalige Herrscher zahlreiche Paläste für sich und ihre Familien errichteten. Sie gehört zu den UNESCO Welterbestätten und erinnert an Burgen des europäischen Mittelalters. Anschließend geht es zum Bad des Fasilidas. In der idyllischen Anlage wird jährlich das Fest zur Erinnerung an die Taufe Jesu Christi, das Timkatfest, gefeiert.
Wir genießen noch einmal einen ruhigen Nachmittag und eine warme Dusche im Hotel, bevor wir am nächsten Tag zu einer zweitägigen Trekkingtour aufbrechen.


9. Tag: Wanderung durch den Simien Nationalpark

Samstag, 06.10.2018

Nach dem Frühstück machen wir uns auf die Fahrt in das Simiengebirge (135 km).
„Massive Erosionen erschufen auf dem äthiopischen Hochplateau über die Jahre eine der weltweit spektakulärsten Landschaften der Welt.“ So beschreibt die UNESCO das beeindruckende Gebirge, das seit 1969 als UNESCO Nationalpark ausgewiesen ist. Nachdem wir unseren lokalen Wanderführer und einen Scout getroffen haben, beginnen wir unsere zweitägige Trekkingtour im Ort Sankaber. Wir ziehen an malerischen Landschaften vorbei sowie Äthiopiens höchstem Wasserfall Jinbar, auch „Tor zur Hölle" genannt.
2 Übernachtungen im Zelt


10 Tag: Simien Nationalpark - Die Wanderung geht weiter

Sonntag, 07.10.2018

Gestärkt von einem guten Frühstück wandern wir weiter. Über 10.000 der seltenen Gelada-Affen leben im Simiengebirge und lassen sich auf unserer zweitägigen Tour herrlich fotografieren. 


11. Tag: Fahrt nach Gondar und Besuch einer Töpfer-Kooperative

Montag, 08.10.2018

Nach einem letzten Frühstück im wunderschönen Simiengebirge fahren wir zurück nach Gondar (135 km). Auf dem Weg machen wir Stopp bei einer Töpfer-Kooperative, in der benachteiligte Frauen Arbeit finden. Hier können wir ihre hochwertigen Kunstobjekte und die wunderschönen Trinkbecher bewundern und erwerben. Nachmittags empfiehlt sich der Besuch einer lokalen Fruit Juice Bar. Die frisch gepressten Smoothies lassen uns die Mühen der beiden Wandertage schnell vergessen. Diejenige, die abends noch fit ist, kann einem der traditionellen Tanzclubs einen Besuch abstatten. Verschiedene Tanzgruppen, SängerInnen und äthiopisches Bier sorgen für die richtige Stimmung.
Übernachtung im Hotel.


12. Tag: Lalibela - das Achte Weltwunder

Dienstag, 09.10.2018

Wir nehmen den Flug nach Lalibela. In der einstigen Herrscherstadt Äthiopiens liegt „das achte Weltwunder" – 11 in Stein gemeißelte Kirchen aus dem 12./13. Jahrhundert. Der damalige Kaiser Gebra Maskal Lalibela hatte sich zum Ziel gesetzt, ein „zweites Jerusalem" als Pilgerstätte Äthiopiens zu errichten. Er veranlasste den Bau der Kirchen, der 100 Jahre lang dauerte. Für die Menschen dieser Zeit war der Bau solch imposanter Kunstwerke unvorstellbar und so verbreitete sich der Glaube, dass Engel an dem Werk beteiligt gewesen sein mussten. Und tatsächlich: die Architektur und filigrane Beschaffenheit der Stätte ist beispiellos.
Nach Ankunft in Lalibela steht der heutige Tag zur freien Verfügung, bevor wir am nächsten Morgen die berühmten Felsenkirchen erkunden. Ein Muss ist jedoch der Besuch des Ben Abeba Restaurants. Es ragt von einem Felsvorsprung empor und ist umgeben von einem atemberaubenden Gebirgspanorama.
2 Übernachtungen im Panoramic View Hotel.


13. Tag: Lalibela - Besuch der Felsenkirchen und Kochen mit äthiopischer Familie

Mittwoch, 10.10.2018

Nach dem Frühstück besuchen wir die erste Gruppe der weltberühmten Kirchen von Lalibela. Darunter befindet sich die Kirche Bet Medhane Alem, die größte monolithische Kirche der Welt. Ihr Aufbau ähnelt dem eines griechischen Tempels; in einer Ecke wurden drei leere Gräber eingelassen, die symbolisch für Abraham, Isaak und Jakob des Alten Testaments stehen.
Nachmittags entdecken wir die zweite Gruppe der monolithischen Felsenkirchen. Unter ihnen ist die Kirche Bet Giyorgis, die wohl eleganteste der 11 Kirchen. Sie ist durch einen Tunnel mit den anderen Kirchen verbunden und wurde in Form eines Kreuzes aus dem Felsen geschlagen.
Am Abend erwartet uns ein besonderes Highlight: Wir sind zu Gast bei einer äthiopischen Familie und kochen gemeinsam. Dabei lernen wir nicht nur leckere neue Rezepte kennen, sondern gewinnen auch einen intensiven Einblick in den Alltag der äthiopischen Frauen.


14. Tag: Flug nach Addis Abeba

Donnerstag, 11.10.2018

Heute fliegen wir zurück nach Addis Abeba und abends zurück nach Deutschland

 


15. Tag: Ankunft in Frankfurt

Freitag, 12.10.2018

Ankunft in Frankfurt am Morgen.

Leistungen


Enthaltene Leistungen

  • Alle Übernachtungen in Mittelklassehotels in DZ mit Du/WC
  • Täglich Frühstück & Mittagessen inkl. Softdrinks
  • 1 x Abschieds-Abendessen
  • Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines
  • Alle Aktivitäten und Ausflüge inkl. Eintritte laut Programm
  • Transport im Coaster Bus oder Minibus (je nach Gruppengröße) inkl. Trinkwasser
  • Lokaler, englischsprachiger Fahrer
  • Zusätzlicher lokaler Wanderführer im Simiengebirge
  • Deutschsprachige lokale Reiseleiterin

Zusätzliche Entgelte / nicht enthalten

  • Internationale An- und Abreise (gerne vermitteln wir ein unverbindliches Flugangebot)
  • Getränke (außer Wasser bei Fahrten)
  • Abendessen
  • Trinkgelder für Reiseleiterin, Fahrer und Hotelpersonal
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiserücktritts- /Reiseabbruchsversicherung

Termine & Preise & Buchungen

Dies ist eine Reise in Kooperation mit "MUKA Travel"

Frühbucherinnen-Rabatt 3 % auf den DZ- Preis bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn.


von bis TN min/max Preis EZZ Plätze RL Anfrage/Buchung
28.09.18 12.10.18 6/12 2.100,- € 200,- € Icon: Diese Reise ist ausgebucht/geschlossen. Leider keine freien Plätze mehr! Edena Taye Tokon anfragen
01.11.19 17.11.19 6/12 Icon: Bei dieser Reise sind noch Plätze frei. anfragen

Datum kann noch leicht varierieren

Hinweise


Generelle Hinweise

Reisedokument:
Zur Einreise benötigt Ihr einen Reisepass. Dieser muss nach Reiseende noch mind. 6 Monate Gültigkeit besitzen.

Visum:
Deutscher, Schweizer oder österreichischer Staatsbürgerinnen benötigen auch ein Visum. Der Preis liegt bei ca. 54€/60 CHF.
Seit kurzem kann man dieses Visum auch vorab online beantragt werden. Ihr erhaltet dann eine Bestätigungs-Email, mit der Ihr in Addis am Flughafen das Visum erhaltet. Hier der Link zur Beantragung: https://www.evisa.gov.et/#/home


Höhe der Anzahlung in % des Reisepreises: 20%
Restzahlung in Tagen vor Reisebeginn:
21 Tage
Letzte Rücktrittsmöglichkeit durch die Veranstalterin: 21 Tage vor Reisebeginn


Sofern Du in irgendeiner Form mobilitätseingeschränkt bist und diese Reise gerne buchen möchtest, rufe uns vorher an und wir klären gerne, ob wir diese Reise für Dich möglich machen können.


Programmhinweise

Änderungen, die den Charakter der Reise nicht beeinträchtigen, sind vorbehalten. Ebenso behalten wir uns Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vor.
Obwohl es unsere Absicht ist, die Reise wie beschrieben durchzuführen, kann es durch veränderte Flugpläne, klimatische Besonderheiten, Probleme der Infrastruktur oder anderem zu Abweichungen kommen, bis hin zu einer Änderung der Unterbringung. wie z.B. Änderung des Tagesablaufs oder Umstellung der Programmtage bei ungünstigen Wetterverhältnissen oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen.

Die Teilnahme an den Aktivitäten, die  optional sind, findet auf Deine eigene Verantwortung statt. Wenn es im Rahmen dieser Aktivitäten zu Beschwerden oder Problemen kommt, wende Dich dann an den jeweiligen Veranstalter, bei dem Du die Leistung gebucht hast.

 


Intention

Entdeckungsreisen


  • Begegnungen und Kultur
    Icon Begegnungen und Kultur - 4
  • Naturerlebnisse
    Icon Naturerlebnisse - 4
  • Aktivitäten
    Icon Aktivitäten - 2
  • Genuss und Muße
    Icon Genuss und Muße - 2
  • Anforderung
    Icon Anforderung - 2

Reiseleiterin

Edena Taye Tokon

Edena Taye Tokon

mehr Info

Alle Reisen

Ähnliche Reisen