Marokko - Der Süden Marokkos und Silvester deluxe in der Wüste

Silvester in der Wüste

Die Welt des Orients entlang der Straße der 100 Kasbahs erleben, durch Marrakesch mit dem farbigen Souk schlendern, die berühmten Gärten La Majourelle und Anima genießen, die Berberwohnburg Ait Benhaddou besichtigen und Silvester mit Trommelmusik in der Wüste feiern.
Eintauchen in eine Welt der Farben, der Düfte, der Gerüche und der Oasen. Das südliche Marokko bezaubert nicht nur durch die berühmten Filmstätten und Berberwohnburgen mit ihren Kasbahs, sondern auch durch seine grandiosen Wüstenlandschaften, grünen Dattelpalmenoasen, tiefroten Schluchten und hohen Bergen. Und so wird unsere Reise auch eine gelungene Mischung zwischen UNESCO-Kulturerbe, Gärten und Naturerlebnis pur.

Das Besondere auf einen Blick

  • Marrakesch und Ourikatal
  • Silvester in der Wüste mit Sternenhimmel & Trommelwirbel
  • Blaue Garten La Majorelle von Saint Yves Laurent
  • Traumgarten Anima von André Heller
  • Kamelausritt und Wüsten-Komfort-Camp
  • Tal der Rosen und Filmstadt Ouarzazate
  • Ait Benhaddou, die größte Berberwohnburg

Tagesprogramm


1. Tag: Individuelle Anreise nach Marrakesch

Individuelle Anreise nach Marrakesch. Wir sind gerne bei der Buchung eines Fluges behilflich. Abholung am Flughafen und Transfer zum Riad. Treffen mit der Reiseleiterin ab ca. 18 Uhr im Riad. Danach Bummel durch den Souk und gemeinsames Abendessen (außerhalb des Reisepreises).


2. Tag: Marrakesch entdecken

Nach dem Frühstück begebt Ihr Euch auf Spurensuche zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt: die Koutoubia-Moschee, die schönste Koranschule des Landes Ben Yousseff (momentan in Restauration) den Bahia-Palast- das kleine Alhambra Marokkos - und das neu renovierte jüdische Viertel. Nicht zu vergessen den Djemaa el Fna, das Herz Marrakeschs mit seinen Gauklern und dem größten und schönsten Markt des Landes. Ein Farbenspiel besonderer Art.
Das gemeinsame Abendessen nehmt Ihr rustikal und traditionell inmitten der berühmten Garküchen ein. Welch ein Erlebnis...
(F/-/A)


3. Tag: Fahrt über den Hohen Atlas / Tichka Pass

Atemberaubende Ausblicke erwarten Euch auf der heutigen Fahrt über den Hohen Atlas, mit einer Pass Überquerung von 2260m. Lehm- und erdfarbene Häuschen, eingebettet in wunderschöne Landschaft, hängen wie Schwalbennester an den Bergen. Bunte und weite Bergformationen, schroffe und bizarre Felsgruppen, Pinien-, Zedern- und Kiefernwälder, Kaktus- und Thymianfelder... eine traumhafte Fahrt mit vielen Fotostopps.
Weiter geht es Richtung Ouarzazate, DER Filmstadt Marokkos. Hier stehen die berühmten Filmstudios Marokkos.
Im Herzen der Stadt ist die größte El Glaoui Kasbah zu sehen. In den Nebengelassen finden sich Ateliers einheimischer Kunsthandwerker.
Ihr fahrt weiter Richtung Süden, die Landschaft ändert sich. Weiche, jedoch karge Bergwelten öffnen sich dem Blick. Ein Jahrtausendalter gewaltiger Einschnitt eines ehemaligen Flussbettes lässt die Umgebung aussehen wie einen Canyon. Wieder ein neuer Blick... vor uns die größte Dattelpalmenoase, am Fluß Draa gelegen. Die typischen Lehmburgen und traditionellen Kasbah´s oder Agadire werden Euch inmitten wunderbarer Natur begeistern.
Fahrt: 280 km
1 Übernachtung mit HP entweder in Agdz oder in einer Kasbah in Nkob
(F/-/A)


4. Tag: Die Wüste naht...

Heute fahrt Ihr Richtung Osten durch eine ausgedehnte Steinwüste, deren Horizont durch markante Bergzüge begrenzt wird: dem schönen Wandergebiet um den Djebel Saghro und dem unberührten Antiatlas. Obwohl diese Wüste so unwirtlich scheint, gibt es immer noch einige verstreut liegende Dörfer. Die letzte große Stadt vor der Wüste müsst Ihr durchqueren. Sofern genügend Zeit bleibt, besucht Ihr das Mausoleum des Begründers der immer noch herrschenden Dynastie.
Nun ist es nicht mehr weit... in der Ferne schimmert die erste Fatamorgana. Die nächsten 3 Nächte verbringt Ihr in der Wüste. Jahresausklang unter klarstem Sternenhimmel...was will frau mehr?
Übernachtung mit HP im Wüstenhotel 
(F/-/A)


5. Tag: Silvester in der Wüste und Übernachtung im Camp

Nach dem Frühstück geht es auf zum Wüstencamp. Die Dromedare werden gesattelt, die Karavane zieht los.  Ihr lasst Euch Zeit und stellt Euch auf die Stille der Wüste ein. Mit genügend Pausen unterwegs, erreicht Ihr Euer traumhaft gelegenes Camp. Ihr nächtigt in Nomadenzelten auf guten Matratzen und mit Bettzeug. Immer 2 Frauen teilen sich ein geräumiges Zelt. Sanitäre Anlagen sind vorhanden. Die Begleitcrew kümmert sich prächtig um Euch. Sie kochen, machen Euch ein Lagerfeuer und abends lauscht Ihr ihrer Trommelmusik, die die bösen Geister vertreibt und den guten Geistern freie Bahn lassen soll.
Übernachtung im Camp Mohayut 
(F/M/A)


6. Tag: Sonnenaufgang und Neujahr in der Wüste

Heute wollt Ihr den Sonnenaufgang in der Wüste erleben. Dafür steht Ihr zeitig auf, die Sterne und der Mond werden Euch den Weg weisen. Eure Dromedare sind zum Abmarsch bereit. Die Wüstentiere sind es gewohnt, auch im Dunklen den sicheren Weg zu finden. Unter klarem Sternenhimmel reitet Ihr bis zu einem guten Ausblick und erwartet die aufgehende Sonne.
Zurück im Camp nehmt Ihr Euer Frühstück ein und genießt den Tag. Oder Ihr trefft Euch wieder zur Wüstenexpedition, denn optional könnt Ihr mit Jeeps in die Wüste fahren und eine Nomadenfamilie besuchen, eine ehemalige Erzmine besichtigen, Millionenjahre alte Fossilien entdecken und mit den Gnawa – einer ethnischen Minderheit ehemaliger Sklaven aus Südafrika-, Musik machen. Mittagspause unterwegs. Am Nachmittag könnt Ihr in der Wüste entspannen, barfuß oder/und per Dromedar durch den Sand ziehen und Euch an dem unglaublichen Farbenspiel des Sandes berauschen.
Übernachtung wieder im Wüstenhotel.
(F/-/A)


7. Tag: Abschied von der Wüste

Auf Euerer Weiterfahrt entdeckt Ihr weitere Schönheiten Marokkos: eine Fossilienwerkstatt, uralte Wasserkanäle, die künstlerische Installationen von Hansjörg Voth, die schönste Berberausstellung in einem authentischem Ksour, die gigantische Todra Schlucht und Tinghir – die Stadt der blauen Männer, die als eine der schönsten Oasenstädte Marokkos gilt.
Auf immer noch 1200m Höhe durchfahrt Ihr die karge Landschaft, immer mit Blick auf das Hochgebirge des Hohen Atlas und des Djebel Sahgro. Am späten Nachmittag erreicht Ihr das bizarre Dadestal, wo Ihr in einer schönen Herberge übernachten werdet.
(F/-/A)


8. Tag: Naturwunder Dadestal und Ait Benhaddou

Gleich nach dem Frühstück zieht Ihr los und entdeckt das farbenfrohe Dadestal mit seiner Schlucht und seinen fantastischen Felsformationen und besichtigt die ehemalige El Glaoui Kasbah. Weiter geht es auf der bekannten Straße der 100 Kasbahs. Jahrhunderte alte Lehmburgen umgeben von üppigem Grün der Oasengärten und rötlich schimmernden Bergen im Hintergrund bilden eine Kulisse wie aus 1001 Nacht. Die Fahrt bringt Euch ins berühmte Rosental, wo Euch alle Naturprodukte rund um die duftenden Rosen erwarten. Hier habt Ihr die Gelegenheit, einer Rosendestillation zuzuschauen und natürlich auch die kostbaren Essenzen zu erwerben.
Danach geht es weiter zum UNESCO-Weltkulturerbe Ait Benhaddou, der wohl berühmtesten Berberwohnburg mit vielen Kasbahs, Filmkulisse unzähliger großer Filme. Muslime, Berber und Juden wohnten hier einst friedlich miteinander. Die Bauwerke erzählen dazu ihre Geschichten...
Ihr spaziert hinauf und lasst Euch durch diese riesige Anlage treiben, in deren Gassen Händler ihre Waren anbieten.
Übernachtung in Ait Benhaddou.
(F/-/A)


9. Tag: Fahrt zurück nach Marrakesch

Noch einmal geht es über den Hohen Atlas mit seinen vielen Serpentinen und zurück nach Marrakesch.
Der Gaukler Platz – Djemaa Fna begrüßt Euch wieder mit seinem faszinierenden Treiben an 365 Tagen im Jahr. Selbst ernannte Schausteller, Akrobaten, Märchenerzähler, Zahnreißer, Händler uvm.
Ein abendlicher Bummel durch die faszinierende Altstadt führt Euch in die quirlige Atmosphäre auf dem berühmten Platz, wo wir Euch ein rustikales Abendessen bei Nr. 10 empfehlen. 
Übernachtung im Riad Aladdin o.ä. (je nach Verfügbarkeit)
(F)


10. Tag: Marrakesch und seine Gärten: ANIMA und Majorelle

Vor den Toren der Stadt, mit prächtigem Ausblick auf den Hohen Atlas befindet sich das immergrüne bizarre Ourikatal. Hier hat der Künstler André Heller mit seinem grandiosen Garten ANIMA eine Homenage an Afrika gestaltet mit marokkanischen Pflanzen, Bäumen und dazwischen immer wieder überraschenden Kunstobjekten. Der Garten ist nicht nur ein Traumort, sondern hilft auch gegen die Bodenerosion und schafft viele Arbeitsplätze. Ihr werdet viel Zeit haben, um diese sinnliche Oase mit Panoramablicken auf das Atlasgebirge zu genießen.
Danach fahrt Ihr wieder zurück nach Marrakesch und bewundert einen anderen Garten, La Majorelle von Yves Saint Laurent, der vor allem durch seine blaue Farbe besticht.
Der spätere Nachmittag steht zur freien Verfügung und am Abend trefft Ihr Euch wieder zum gemeinsamen Abschiedsessen.
(F/-/A)


11. Tag: Rückflug von Marrakesch

Transfer zum Flughafen und individueller Rückflug.

(F)

Leistungen


Enthaltene Leistungen

  • Gemeinsamer Flughafentransfer ab/bis Flughafen
  • 10 Übernachtungen in landestypischen, traditionellen, sehr schönen Unterkünften im Doppelzimmer mit DU/WC, davon 1 Übernachtung im Wüstencamp mit Betten und sanitären Anlagen
  • 10x Frühstück, 7x Abendessen, 1 Vollpension im Wüstencamp
  • Stadtführungen in Marrakesch
  • Programm wie beschrieben
  • Eintritte: Bahia-Palast, Gärten La Majorelle und Anima
  • Dromedarausritt in der Wüste
  • Silvester mit Trommelmusik in der Wüste
  • Alle Transfers und Ausflüge entweder im komfortablen Van (6 Personen) oder im Minibus (17-Sitzer )
  • Tourimustax
  • Deutschsprachige Reiseleiterin

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale An- und Abreise (gerne vermitteln wir ein unverbindliches Flugangebot)
  • Getränke / weitere Verpflegung
  • Trinkgelder für Reiseleiterin, Fahrer und Hotelpersonal
  • Persönliche Ausgaben
  • Reiserücktritts- /Reiseabbruchsversicherung
  • Fakultativer Jeepausflug

Zusätzliche Leistungen

  • Aufschlag für Einzelzelt | Preis: 65,- €

Termine & Preise & Buchungen


von bis TN min/max Preis EZZ Plätze RL Anfrage/Buchung
27.12.18 06.01.19 6/12 1.950,- € 310,- € Icon: Bei dieser Reise sind noch Plätze frei. Kora Buggel anfragen buchen

Hinweise


Generelle Hinweise

Reisedokument
Für Deutsche, Schweizerinnen und Österreicherinnen ist zur Einreise nach Marokko ein Reisepass notwendig, der noch mindestens 6 Monate nach Ausreise gültig ist.

Visum
Ein Visum ist für deutsche, schweizer und österreichische Staatsbürgerinnen nicht notwendig.


Intention

Aktiv mit Muße, Entdeckungsreisen


  • Begegnungen und Kultur
    Icon Begegnungen und Kultur - 4
  • Naturerlebnisse
    Icon Naturerlebnisse - 3
  • Aktivitäten
    Icon Aktivitäten - 2
  • Genuss und Muße
    Icon Genuss und Muße - 3
  • Wellness
    Icon Wellness - 1
  • Anforderung
    Icon Anforderung - 2

Reiseleiterin

Kora Buggel

Kora Buggel

mehr Info

Alle Reisen

Ähnliche Reisen